banner1 banner2
banner3
Google
Suche WWW Suche jasik.de

 

 

 

 

 

 

Die Geheimnisse der Registry


Die Registry ist keine einzelne in sich geschlossene Datei, sondern eine umfangreiche
Datenbank, die hauptsächlich mit sieben Dateien zusammenarbeitet. Diese Dateien
werden bei jedem Start von WinXP ausgewertet und stehen über Registry dann Windows
und allen auf dem Rechner arbeitenden Programmen zur Verfügung.

 Dateiname  Speicherort
  Security   C:\Windows\System32\Config
  Sam   C:\Windows\System32\Config
  System   C:\Windows\System32\Config
  Software   C:\Windows\System32\Config
  Default   C:\Windows\System32\Config
  Ntuser.dat   C:\Dokumente und Einstellungen\Benutzername
  UserClass.dat   C:\Dokumente und Einstellungen\Benutzername\
  Lokale Einstellungen\ Anwendungsdaten\Microsoft\ Windows


Die Hauptschlüssel

  Schlüssel Aufgabe
  HKEY_CLASSES_ROOT  In diesem Schlüssel sind alle Verknüpfungen zwischen
 Dateien und den dazugehörigen Programmen
 gespeichert
 HKEY_CURRENT_USER  Hier werden alle Einstellungen gespeichert, die ein aktuell
 angemeldeter Benutzer macht z. B. Bildschirmhintergrund,
 Soundeffekte etc.
  HKEY_LOCAL_MASCHINE  In diesem Schlüssel speichert Windows die komplette Hard- und
 Softwarekonfiguration.
  HKEY_USERS  Hier speichert Windows alle Einstellungen aller Benutzer
  HKEY_CURRENT_CONFIG  In diesem Schlüssel wird das aktuelle Hardwareprofil gespeichert.


Im Einzeln

HKEY_CLASSES_ROOT

Im oberen Abschnitt werden alle Dateierweiterungen für registrierte Dateitypen gespeichert.
Wenn Du beispielsweise Microsoft Word auf Deinem Rechner installiert hast, findest hier den
Eintrag .doc für Word-Dokumente.
Im rechten Fenster siehst Du den Eintrag Standard , der als Wert die Bezeichnung für den
registrierten Dateityp enthält.

Bezeichnung für  registrierte Dateitypen erscheinen als Schlüssel im unteren teil.
Hier werden unter anderen die Eigenschaften der registrierten Dateien gespeichert
und auch die Befehle festgelegt, die Du im Kontextmenü eines Dateityps siehst. Die
entsprechenden Befehle findest Du im Unterschlüssel shell eines Dateityps. Weitere
Dateieigenschaften, die hier verwaltet werden:

  • Gehört auch das Symbol, mit dem die Datei im Explorer angezeigt wird
  • Befehle, die bei einem Doppelklick auf den Dateinamen ausgeführt werden,
    also etwa das Starten des verknüpften Programms.

Hier findet sich ein Schlüssel mit dem Namen CLSID mit Vielzahl an Unterschüsseln,
die von OLE-fähigen Anwendungen und AktiveX-Komponenten abgelegt werden.
Diese Schlüssel werden von Windows gebraucht um Drag & Drop und OLE für
bestimmte Programme realisieren zu können.


HKEY_USERS

Hier sind alle Informationen über Benutzer, die sich am Computer anmelden, gespeichert.
Diese Informationen legen z. B fest:

  • Standardeinstellungen für den Desktop
  • Standardeinstellungen für die Systemsteuerung
  • Standardeinstellungen für die Netzwerkverbindungen
  • Standardeinstellungen für die installierten Programme

Bei Installieren von WinXP, wird der Unterschlüssel DEFAULT angelegt, in dem die
Informationen stehen, die für alle Benutzer des Computers gleichermaßen gelten.

Standardmäßig finden sich hier die zwei Schlüssel DEFAULT und SOFTWARE .
Werden die Benutzerprofile in Windows aktiviert,  also ein Benutzer angelegt, wird
mindestens ein weitere Schlüssel angelegt, nämlich der des aktuellen Benutzers.

HKEY_CURRENT_USER

Der Aktuelle angemeldete Benutzer.

Meldet sich ein Benutzer beim start von WinXP mit seinem Login-Namen, werden alle
Einstellungen aus dem Schlüssel HKEY_USERS  Verwendet. Wird kein persönliches
Benutzername am Computer angemeldet, verwendet Windows standardmäßig die Daten
für Standartbenutzer aus dem Schlüssel DEFAULT . Damit ist die Konfiguration
des Computers und des Desktops für jeden Benutzer identisch.

Wichtigsten Unterschlüssel:

Schlüssel  Schlüsselinhalt
  AppEvents  Der Schlüssel besitzt zwei Unterschlüssel zum Thema
 Systemklänge und Klangdaten:
 EventLabels - enthält die Beschreibung fürs System
 Schemes - listet im Schlüssel Apps die Pfade zu den
 von einer Anwendung verwendeten Klänge und damit
 verbundenen Ereignissen.
  Control Panel  Hier finden sich zahlreiche Unterschlüssel in denen
 die Einstellungen der Systemsteuerung gespeichert werden z. B.
 Farbschemata
 Cursor
 Bildschoner
 Powermanagement
  Keyboard Layout  hier finden sich weitere Teilschlüssel, die die aktuelle Einstellung
 der Tastatur definiert.
 Anmerkung: Hier dürfen die Einträge nicht editiert werden!
 Ändern nur über die Systemsteuerung -> Tastatur.
  RemoteAcces  Hier finden sich weitere Schlüssel mit Profilen und Adressen für
  den Fernzugriff auf den Computer
  Software  Hier finden sich zahlreiche Unterschlüssel in denen die Konfiguration
 der Software für den aktuellen Benutzer abgelegt wird.


HKEY_LOCAL_MACHINE

Hier wird die Hard- und Software verwaltet. Genauso die verwendeten Treiber.
Das bedeutet, dass die hier abgelegten Informationen für alle Benutzer des
Systems gelten.

Wichtigsten Unterschlüssel:

Schlüssel Schlüsselinhalt
  Hardware  Finden sich Informationen zum installierten Prozessor, seriellen
 Schnittstellen und Modem
  Security  Sicherheitsinformationen in Verbindung mit NT. Existiert aus
 Kompatibilitätsgründen.
  Software  Hier werden aufgelistet allgemeine Einstellungen des Computers
 für alle 32-Bit Anwendungen und *.ini Dateien (im Gegensatz zu
 benutzerspezifischen Einstellungen in HKEY_CURRENT_USER\
 Software)
  System  Die Unterschüssel enthalten alle nötigen Informationen für
 den Systemstart. Gesteuert wird:
 laden der Gerätetreiber,
 die Aktivierung von Betriebssystemdiensten
 und deren Einstellungen


Beim Windows Start wird hier nach vorhandener Hardware gesucht.
Im Unterschlüssel Software legt Registry alle Informationen zu den Installierten Programme ab.


HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\Enum

Wird Windows gestartet, werden die Bussysteme des Rechners nach der verfügbaren
Hardware durchsucht. Diese Arbeit wird durch spezielle Treiber erledigt (Bus-Enumeratoren) .
Hierbei werden für die ermittelte Hardware die nötigen Ressourcen ermittelt und dabei auf
mögliche Konflikte mit anderen Hardware überprüft. Diese Werte werden hier aufgelistet.
Und genauso kommt Plug & Play zu Stande.

Der Unterschüssel CLASSES

HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\CLASSES registriert Dateierweiterungen und Dateitypen
und die damit verbundenen Anwendungen. Hier findet man auch den Unterschlüssel CLASID,
wo alle OLE-fähigen Programme ihre Konfigurationen abspeichern.


HKEY_CURRENT_CONFIG

Der Hauptschlüssel speichert Infos zu Hardwareprofilen.
Der Schlüssel System/class kann mehrere Schlüssel mit der Bezeichnung 000x enthalten,
die immer fortlaufend nummeriert werden. Jeder dieser 000x Schlüssel speichert Informationen
für eine spezielle Konfiguration.

Wichtigsten Unterschlüssel:

Schlüssel Schlüsselinhalt
  Enum  Hier findet man Unterschlüssel für das Plug & Play-Bios
  Software  Hier findet man Informationen zur Internetkonfiguration von
 Windows (Schlüssel Internet Settings), z. B. Autodial und
 ProxyEnable.
  System  Listet in Unterschlüsseln die installierten und verfügbaren
 Drucker (auch Faxmodem, Fax über ISDN-Karte


Pfeil zurückBack

 

  Copyright © 2000 - 2017 Peter Jasik. All rights reserved
 

 
Webdesign by Peter Jasik